Freitag, 19. September 2014

Hey, sorry das ich so lange nicht geschrieben habe, aber ich hatte Probleme mit meinem Blog... Ich blick da nicht so durch :D
Meine letzten zwei Wochen waren super! Die Schule hat natürlich angefangen, was erst einmal das Spannendste war. Ich bin jetzt schon 12 Tage dort und komme mit dem Gebäude immer noch nicht richtig klar. Meine Englischlehrerin hat mir zum Glück einen Plan gegeben, was das Ganze einfacher macht. Der Unterricht macht wirklich Spaß hier ;) Dance ist, ganz anders als erwartet, wahrscheinlich das Härteste... Wir müssen immer Journals schreiben und manchmal auch Tests. Ansonsten müssen wir uns jeden Tag eine neue Choreographie ausdenken zu einem Thema, das die Lehrerin uns gibt. Am nächsten Tag müssen wir vortanzen und bekommen unsere Noten. Das ist etwas stressig und wir üben des Öfteren während der Mittagspause. Französisch habe ich mittlerweile geändert, ich bin jetzt in French Immersion. Das Französisch in dem anderen Kurs war sehr anders und verwirrend. Ich dachte immer, dass die Kanadier es nur anders aussprechen, aber dann kamen die da mit ganz anderen Wörtern :O Ja... Mein jetziger Lehrer ist Franzose und seiner Schüler sprechen wie er. Es ist allerdings viel härter. Wir müssten letzte Woche vier Aufsätze schreiben, die wir nächste Woche vorstellen müssen. Die Stunden machen aber immer sehr viel Spaß, da wir immer reden dürfen und das natürlich auch tun ;) Zwar auf Französisch, aber das geht. Mathe ist hier bisher sehr anders. Ich habe das teilweise noch nie zuvor im Matheunterricht gesehen. Am Montag fangen wir aber mit Linearen Funktionen an. Englisch ist hier einfach super!! Wir dürfen am Anfang der Stunde immer 10-15 Minuten lesen und dazu läuft leise Musik. Die Hälfte der Schüler leiht sich dann immer ein Kissen von unserer Lehrerin und legt sich einfach auf den Boden :P Im Unterricht mussten wir bisher einen Aufsatz darüber schreiben, ob und wie Lesen uns und unser Leben verändert. Danach sind wir zu Gedichten übergegangen. Wir durften uns ein Bild aussuchen und mussten dazu ein Gedicht schreiben. Das mussten wir dann heute vorstellen...

In meiner Freizeit mache ich hier viel mit Freunden. Meistens sind es Austauschschüler. Wir verstehen uns sehr gut und treffen uns nach der Schule oder am Abend einfach bei Tim Hortons oder draußen irgendwo, das wird aber langsam zu kalt. Mit den Kanadiern machen wir alle bisher außerhalb der Schule nichts. Während der Mittagspause sitze ich immer bei welchen aus meinen Kursen, größtenteils aus Dance, da man da einfach gut Leute kennenlernt. Aber auch wenn man in der Schule was mit denen macht, nach der Schule sind die dann doch noch mit den anderen Kanadiern zusammen. Montag abends ist hier immer Youth Group. Da treffen sich immer um die 70 High School Schüler in der Kirche und wir spielen paar lustige Sachen, nicht so Kleinkinderspiele :D Außerdem kommen immer so Frage- und Kennlernsachen. Danach gehen paar noch zu Tim Hortons. Das ist voll das riesen Ding hier, die sind da so oft wie nur möglich hab ich das Gefühl :) Meine Gastfamilie hat mich und Freunde ansonsten mal zum Strand gebracht, wo die ein kleines Haus haben, und nach Moncton in die Mall und einfach, um die Stadt zu sehen. Der Strand hier hat roten Sand und ist so wunderschön *-* Das Wasser ist sogar gar nicht kalt... Moncton ist von mir 30 Minuten entfernt und ist somit eine tolle Möglichkeit um shoppen zu gehen. Die anderen Tage haben wir uns sonst getroffen um mal einen Film zu sehen oder meine Gasteltern haben mich zu Freunden von ihnen gebracht. Das ist immer sehr lustig! Die reden dann über alle andren aus Amherst. Aber nicht so "tratschmäßig" sondern normal von wegen das deren Kinder jetzt eingeschult wurden oder so etwas... Hier kennt Jeder Jeden und Jeder weiß über Jeden Bescheid :P Ich wurde sogar schon auf der Straße angesprochen, ob ich nicht die Austauschschülerin von Jim und Janet sei.

Sachen, die sonst vielleicht ganz nützlich sein könnten, an alle, die auch nach Kanada wollen und meinen Blog auf der DoIt Seite gefunden haben:
Handy!! Fragt in Deutschland nach, ob euer Handy eine Auslandssperre hat! Von den 25 neuen Austauschschülern hier hatten ungefähr 19 Probleme mit ihrem Handy. Wie sie es gelöst haben, keine Ahnung...
Wenn das Handy dann geht, stellt euch darauf ein, viel mehr monatlich fürs Handy zu zahlen, als in Deutschland. Free Texting plus Free Calling am Wochenende kostet 20 CAD und war das billigste. Internet braucht man nicht. Erstens steigt der Preis dann auf 40 CAD und man hat sowieso überall WLAN, sogar in der Schule.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass man wirklich (!!) auf die Leute zugehen muss und auch wenn man sich ein bisschen penetrant fühlt, aber anders lernt man sonst nicht wirklich Kanadier kennen. Die erwarten, dass man den ersten Schritt macht.
Haha und habt keine Angst vor Bildern! Die machen hier die ganze Zeit Bilder und alles kommt auf Facebook, egal wie schrecklich es ist... :D

Okay, Fotos kommen noch nicht, da ich noch keine Ahnung habe, wie ich meine Bilder von der Kamera auf den Laptop bekomme :( Sorry

Keine Kommentare:

Kommentar posten